Aufrufe
vor 4 Jahren

Chronik der Naturschutzarbeit (Band I)

  • Text
  • Pflanzen
  • Tiere
  • Lebensraum
  • Chronik
  • Naturschutzarbeit
  • Naturschutz
  • Landkreis
Naturschutzarbeit im Landkreis Löbau-Zittau

• • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • Naturschutzarbeit • • • • • • • • • • • • • 1949–1989 • • • • • • • • • • • • Auszüge aus dem Bericht zur Entwicklung des Naturschutzes im Jahr 1979: (Schreiben der Kreisnaturschutzverwaltung, Rat des Kreises Zittau, Abteilung Land- und Nahrungsgüterwirtschaft) – Als neuer Kreisnaturschutzbeauftragter wurde ab 1. Januar 1980 Herr Werner Schulz (Großschönau) berufen. Stellvertreter des Kreisnaturschutzbeauftragten: Herr Hans Slansky (Zittau) Herr Dr. Alfred Schubert (Zittau) war bis 31.12.1979 Kreisnaturschutzbeauftragter. Naturschutzhelfer: 69 ehrenamtliche Naturschutzbeauftragte und Helfer, darunter 5 Frauen – Helferversammlungen und Schulungen: 1979 wurden 2 zentrale Beratungen und mehrere kleinere Besprechungen durchgeführt. Als Qualifizierungsmaßnahmen wurden eine Schulung über gesetzliche Bestimmungen, eine botanische Exkursion in das Roschertal und eine Exkursionsfahrt in das NSG „Sächsische Schweiz“ durchgeführt. – An einer Weiterbildung der zentralen Lehrstätte Müritzhof haben 3 Mitarbeiter teilgenommen. Im Dezember 1979 wurden durch Ratsbeschluss 8 weitere Naturdenkmale unter Schutz gestellt. – Die Ausschilderung im NSG Jonsdorfer Felsenstadt ist teilweise erneuert worden. Objektbetreuer ist Herr Manfred Lorenz. Im NSG Lausche sind aufgrund der bevorstehenden Holzeinschlagsmaßnahmen keine neuen Schilder angebracht worden. Objektbetreuer ist Herr Heinz Hofmann. – Bei der Durchsetzung des Landschaftspflegeplanes tritt das Felsklettern im NSG Jonsdorfer Felsenstadt als immer wiederkehrender Störfaktor auf. Umfangreiche Kontroll- und Überwachungseinsätze sind erforderlich. Als geschützte Tierart ist der Uhu mit einem Brutpaar im NSG Jonsdorfer Felsenstadt vertreten. Die Betreuung der Schutzzone erfolgt durch Herrn Heinz Knobloch. Im Juli 1979 wurde ein Wochenlehrgang mit Schülern aus dem Kreisgebiet zur Gewinnung von jungen Naturschutzhelfern durchgeführt. Bericht über die Situation des Habichts im Kreis Zittau im Jahr 1980 (zusammengestellt von Heinz Knobloch): Im Jahr 1980 haben im Kreis Zittau drei Habicht-Paare gebrütet. Je besetzter Horst wurden im Durchschnitt zwei Junge festgestellt. Zwei früher bezogene Horstplätze sind in diesem Jahr verwaist. Dadurch sowie durch den Ausfall der Jungtiere dieser beiden Paare ist im Kreisgebiet bereits eine spürbare Reduzierung eingetreten. In den benachbarten Gebieten der Kreise Löbau und Görlitz ist die Bestands- und Nachwuchssituation auf Grund unserer Ermittlungen noch kritischer (Brutausfall, Vernichtung der Bruten, Ausbleiben der Altvögel). 61

Konzeption zur Wiederaufforstung des Waldbestandes im Zittauer Gebirge Beschlussvorlage des Rates des Kreises Zittau, Abt. Land- und Nahrungsgüterwirtschaft vom 28.2.1980: Der über mehrere Jahre vorhandene Einfluss von Rauchgasen hat starke Schädigungen, insbesondere der Fichtenbestände im Zittauer Gebirge hinterlassen. Die eingetretene drastische Situation im Frühjahr 1979 wurde lt. Untersuchungen auf den extremen Temperaturwechsel von +15°C auf –15 °C im Winter 1978/79 zurückgeführt. Um den erforderlich großen Umfang des damit notwendig gewordenen Holzeinschlag zu bewältigen, wurde sozialistische Hilfeleistung durch die Bezirke Potsdam und Cottbus beauftragt. Aus allen Schichten wurden zur Aufforstung Kräfte mobilisiert, u. a. der Einsatz von Schülern im Rahmen der Lager für Arbeit und Erholung. Die Wiederaufforstungsmaßnahmen wurden in den Jahren 1981/82 fortgeführt. 1980 Festlegung von Naturdenkmalen im Kreis Löbau Beschluss des Kreises Löbau Nr. 424 39/80 Mit Objektliste der Naturdenkmale und Flächennaturdenkmale; Aufrechterhaltung der Unterschutzstellung bestimmter Objekte aus den Beschlüssen der Jahre 1937; 1938; 1939; 1960 1981 Verordnung über die Erhaltung, die Pflege und den Schutz der Bäume – Baumschutzverordnung Gesetzblatt der DDR, Teil I Nr. 22 v. 9.7.1981 1982 Forschungsauftrag für Freizeitforscher Entomologe W. Richter. Entomologische Untersuchungen am FND Schwarzer Teich (Spitzkunnersdorf) 1982 Schulung Naturschutzhelfer: Naturschutz-Kurzlehrgang in Gräfenhain bei Königsbrück 1982 Berichterstattung zur Entwicklung des Naturschutzes 1982. (Überblick Kreisnaturschutzverwaltung v. 6.2.1983 Kreis Zittau an Rat des Bezirkes Dresden, Abt. Forstwirtschaft./ Bez. Naturschutzverwaltung) Naturschutzarbeit im Kreis Zittau. (Kreisnaturschutzbeauftragter v. 17.2.1983 Lange/Stellv. Land- u. Nahrungsgüterwirtschaft) 62