Aufrufe
vor 1 Jahr

Chronik der Naturschutzarbeit (Band II)

  • Text
  • Chronik
  • Tiere
  • Pflanzen
  • Naturschutzarbeit
  • Natur
  • Naturschutz
  • Landkreis
  • Naturschutzhelfer
Naturschutzarbeit im Niederschlesischen Oberlausitzkreis (NOL)

• • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • Naturschutzarbeit • • • • • • • • • • • • • 1949–1989 • • • • • • • • • • • • Nebengebäude des Jagdschlosses Weißwasser Jagdschloss Weißwasser Naturwaldparzelle NSG Jagdschloss (1980) Fotos: Eberhard Ulbricht 43

1965 Arbeitstagung der sächsischen Naturschutzbeauftragten Tagungsbericht des Instituts für Landesforschung und Naturschutz, Zweigstelle Dresden, über die Arbeitstagung der sächsischen Naturschutzbeauftragten am 12./13. Juni 1965 in Kamenz. Für besondere Verdienste in der Naturschutzarbeit überreichte der Direktor des ILN, Prof. Dr. Bauer, unter anderem dem KNB von Kamenz, Heinz Kubasch, eine Urkunde des Präsidenten der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften zu Berlin. Ebenfalls geehrt wurden mehrere Naturschutzbeauftragte, die bereits seit 1945 tätig sind. 1965 Verzeichnis der Naturschutzbeauftragten in Sachsen: (Stand: 1965) Bezirk Dresden: BNB Erwin Winkler, Dresden Kreis Görlitz/Stadt: KNB Walter Knobloch, Görlitz Kreis Görlitz/Land: KNB Joachim Kloß, Naturkundemuseum Görlitz Kreis Niesky: KNB Fritz Sonnabend, Ullersdorf 1965 Naturschutzwoche Naturschutz-Estrade – eine neue Form der Naturschutzwerbung Im Rahmen der Naturschutzwoche 1965 wurde in Dresden ein neuer Weg der Naturschutzaufklärung beschritten und in einer Estrade durch aufgelockerte und zum Teil humorvolle Gestaltung versucht, eine bessere Breitenwirkung zu erreichen. Es wurden verschiedene Themen behandelt, wie Bedeutung der Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiete, die Probleme der Bebauung in LSG sowie an Fluss- und Seeufern, Rauchschäden durch Industrieabgase in unseren Wäldern, Wasserverschmutzung und Wasserversorgung, Vorkommen der geschützten Pflanzen und Verhalten in der Natur, Waldbrandgefahren sowie gesetzliche Grundlagen des Naturschutzes. Auf spezielle Probleme der Stadt Dresden wurde hingewiesen, wie das Fällen von Bäumen, die Wiederaufforstung im Stadtgebiet, die Bedeutung der Dresdner Naherholungsgebiete sowie Harznutzung, Holzeinschlag und Aufforstung in der Dresdner Heide und schließlich Taubenabschuss und Katzenhaltung. Quelle: Naturschutzarbeit und naturkundliche Heimatforschung in Sachsen, 7. Jg., Heft 1/2, August 1965 1968 Rat des Bezirkes Dresden, Bezirksnaturschutzverwaltung – Leiter Zenker, 23.5.1968: Versicherungsschutz für ehrenamtliche Mitarbeiter des Naturschutzes (Quelle: Archiv-Akte 1707) 44

Natur / Umwelt

Chronik der Naturschutzarbeit (Band I)
Chronik der Naturschutzarbeit (Band II)
Lehrpfade im Landkreis Görlitz
Schadstoffdeponie "Philippine" Weißwasser
Lebensräume im Landkreis Görlitz (CZ)